Letzte Spiele

SV Beiersdorf - BSV Blumberg

1:4

Ü45 - SV Beiersdorf - SG Finow/​Finowfurt

3:2

SV Beiersdorf e.V.

SV Beiersdorf e.V. SV Beiersdorf e.V. SV Beiersdorf e.V. SV Beiersdorf e.V. SV Beiersdorf e.V. SV Beiersdorf e.V. SV Beiersdorf e.V.

Nächste Spiele

Herren - So. 29.05.2016 / 12.00 Uhr 1. FV Stahl Finow II - SV Beiersdorf

Altsenioren - Fr. 27.05.2016 / 18.00 Uhr SV Lichterfelde - SV Beiersdorf

1.FV Stahl Finow II – SV Beiersdorf 0:4

1.FV Stahl Finow II – SV Beiersdorf vom 29.05.2016

Am 28. Spieltag waren die Beiersdorfer zum drittletzten Endspiel der Saison beim direkten Tabellennachbarn Stahl Finow II zu Gast.

Trotz der schwachen Ergebnisse der letzten Wochen, war zunehmend eine Leistungssteigerung zu erkennen, aufgrund dessen die Partie optimistisch angegangen wurde.

Zudem hatte das Betreuergespann bei sommerlichen Temperaturen gleich vier Auswechselspieler auf der Bank.

Beide Teams agierten in der Anfangsphase sehr verhalten und nervös. Die Beiersdorfer hatten mit ihren robusten Angreifern B.Böttcher und H.Huwe jeweils gute Möglichkeiten. Da beide in den jeweiligen Situationen ihren Sturmpartner mit ins Spiel bringen wollten, ohne selbst den Abschluss zu suchen, blieben die Möglichkeiten ungenutzt.

In der 25. Spielminute vollendete M.Huwe einen über mehrere Stationen laufenden Angriff per Kopf zur ersehnten Führung.

Kurz vor dem Pausenpfiff sorgte dann der zuvor gesperrte und wieder ins Team gerutschte Beiersdorfer Schlussmann M.Plein für eine Schlüsselszene im Spiel. Nachdem er zuvor im Eins-gegen-Eins stark parierte, leitete er den Konter über die rechte Seite ein. T.Reske setzte sich dort im Solo gegen mehrere Gegenspieler durch und legte für B.Böttcher auf, der den wichtigen Führungsausbau noch vor dem Pausenpfiff erzielte.

Aufgrund der hohen Temperaturen war die Partie kräftezehrend und so wurde der Fokus anfangs des zweiten Abschnittes auf die Defensive gelegt.

In der 71. Spielminute versuchte M.Huwe den Finower Schlussmann mit einem Lupfer zu überwinden. Noch weit vor seinem Strafraum nahm dieser dann die Hand zur Hilfe, woraufhin dem Unparteiischen nichts anderes übrig blieb, als die rote Karte zu zeigen. Den anschließenden Freistoß setzte R.Gerhard an die Lattenunterkante. Nachdem der Ball vom Tor weg sprang, war B.Böttcher zur Stelle und staubte zur Drei-zu-Null-Führung ab.

Anschließend agierten die Beiersdorfer etwas leichtsinnig und ermöglichten den Gastgebern immer wieder Möglichkeiten.

Den Schlusspunkt setzten dann aber doch die Gäste. Nachdem sich M.Huwe auf der linken Seite durchgesetzt hatte, bediente er den mitgelaufenen R.Gerhard, der den Ball zum vierten Mal für die Beiersdorfer über die Linie brachte.

Die Beiersdorfer holten am Ende verdientermaßen drei sehr wichtige Punkte beim direkten Tabellennachbarn und gaben damit die rote Laterne vorerst wieder ab.

Am Samstag empfangen die Beiersdorfer dann um 15 Uhr die SG Zühlsdorf.

(erstellt am: 30.05.2016 // von: Tilo // Kategorie: Fußball)


Ü45 SV Lichterfelde – SV Beiersdorf 0:5

27.05.2016 SV Lichterfelde – SV Beiersdorf 0:5

Unsere ziemlich stark ersatzgeschwächte Mannschaft musste in Lichterfelde antreten.
Mit nur einem wirklichen Wechselspieler und Reservetorwart angereist, musste sich die Mannschaft dem Auswärtsspiel in Lichterfelde stellen.
Nach der schnellen Führung bereits in der Anfangsphase durch O. Bork, verlief das Spiel dann längere Zeit ausgeglichen mit größeren Spielanteilen für die Beiersdorfer, Aber dennoch ergaben sich Chancen auf beiden Seiten. Zum Ende der ersten Hälfte waren es dann aber die Beiersdorf die durch cleveres Konterspiel endlich die sich bietenden Chancen nutzten. Bis zur Pause konnte man so bis auf 4:0 erhöhen. Damit war praktisch das Spiel entschieden.

In der zweiten Halbzeit wurde dann das Ergebnis vornehmlich gesichert. Allerdings mit sehr guten weiteren Chancen für beide Teams. Eine davon führte dann zum 5:0 für Beiersdorf. Nach einem sehr gut ausgeführten Freistoß durch P. Post an den Pfosten des gegnerischen Tores versenkte O. Bork den Abpraller sicher und souverän zum 5:0 Endstand. Das war das dritte Tor durch den wieder einmal überragenden O. Bork. Auch die Heimmannschaft kam zu einigen Chancen, diese wurden jedoch durch die Abwehr bzw. unseren Torhüter vereitelt. Die größte Chance der Gastgeber war dann kurz vor Ende des Spiels ein 9-Meter Strafstoß. Dieser wurde jedoch durch unseren Torhüter mit einer sehr starken Parade gehalten.

Letztlich ein sicherer und souveräner Sieg unseres Teams. Somit werden alle Chancen auf einen vorderen Platz in der Tabelle gewahrt. Es ist auch weiterhin immer noch der Staffelsieg möglich. Selbst wenn das nicht gelingen sollte, bleibt festzustellen, bereits zum jetzigen Zeitpunkt ist eine hervorragende Platzierung unserer Mannschaft gesichert ist.

(erstellt am: // von: Thomas // Kategorie: Fußball)


SV Beiersdorf – BSV Blumberg 1:4

SV Beiersdorf – BSV Blumberg vom 21.05.2016

Zum 27. Spieltag empfing die Beiersdorfer Herrenmannschaft den BSV Blumberg. Aufgrund des DFB-Pokalfinals, meldeten sich drei Spieler vor der Partie ab. Ärgerlich für das Betreuergespann, jedoch traf dieses Event den Gegner noch härter. Bei Blumberg musste die Partie der zweiten Mannschaft wegen fehlender Spieler abgesagt werden, sodass die erste Mannschaft mit Spielern der Zweiten aufgefüllt wurde.

Da beide Beiersdorfer Torhüter nicht zur Verfügung standen, half J.Laatsch von den Alt-Senioren im Kasten der Beiersdorfer aus.

Bei sommerlichen Temperaturen, begann die Partie recht zäh und  fand überwiegend zwischen den Strafräumen statt. Nach einer halben Stunde nutzten die Gäste dann einen Konter zur Führung (29.). Die Beiersdorfer wirkten weiterhin weniger frisch, konnten dann aber kurz vor der Pause doch noch die eigentlichen Fähigkeiten aufblitzen lassen. Zunächst wurde nach mehreren Passstafetten P.Lehmann von Björn Bork bedient, der daraufhin in der 44. Spielminute den Ausgleich markieren konnte. B.Böttcher hätte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit noch einen drauf setzen können, scheiterte aber alleinstehend am Blumberger Schlussmann.

Trotz zweier frischer Kräfte, wirkten die Beiersdorfer weiterhin müde und konditionslos, was die Auswirkung sein könnte, auf die derzeitige Trainingsbeteiligung.

Zudem wurden gute Möglichkeiten durch Böttcher, Huwe und Mensfeld ausgelassen. Die Bestrafung der Chancenverwertung folgte auf dem Fuße, Blumberg nutzte in der 74. Spielminute eine Standartsituation zur erneuten Führung.

Nachdem Rückstand war kein Aufbäumen des Gastgebers zu erkennen und so machte man den Gästen in der Nachspielzeit noch zwei Geschenke, die dankend angenommen wurden. Durch diese 4 zu 1 – Niederlage und den Siegen der direkten Konkurrenten, rutschen die Beiersdorfer auf den letzten Tabellenplatz ab.

 

Am nächsten Sonntag sind die Beiersdorfer in Finow zu Gast. Anstoß ist um 12 Uhr.

(erstellt am: 25.05.2016 // von: Tilo // Kategorie: Fußball)