Letzte Spiele

Eintracht Wandlitz II - SV Beiersdorf

3:4

Ü45 - FV Preussen Eberswalde - SV Beiersdorf

5:2

SV Beiersdorf e.V.

SV Beiersdorf e.V. SV Beiersdorf e.V. SV Beiersdorf e.V. SV Beiersdorf e.V. SV Beiersdorf e.V. SV Beiersdorf e.V. SV Beiersdorf e.V.

Nächste Spiele

Herren -Pokalrunde Sa. 06.08.2015 / 15.00 Uhr FSV Golzow - SV Beiersdorf

Altsenioren Mo. 19.09.2016 18.30 Uhr SV Rot-Weiß Werneuchen- SV Beiersdorf

Eintracht Wandlitz II – SV Beiersdorf 3:4

Eintracht Wandlitz II – SV Beiersdorf vom 11.06.2016

Am letzten Spieltag waren die Beiersdorfer bei der Reserve von Eintracht Wandlitz zu Gast. Die Beiersdorfer gingen als Tabellenvorletzter in die Partie. Drei weitere Mannschaften hatten das Abstiegsgespenst noch im Nacken, weshalb auch die betroffenen Spiele zeitgleich ausgetragen wurden.

Aus Sichtweise des Fairplay, ist hierbei jedoch das Verhalten des bereits feststehenden Meisters aus Glienicke zu bemängeln, die jeweils ihre Aufstellung in den letzten beiden Saisonspielen gegen abstiegsbedrohte Gegner auslosten, was dann zur Folge hatte, dass beispielsweise ein Betreuer im Tor und der Torwart im Sturm eingesetzt wurde. Die Spiele wurden so durch Glienicke hergeschenkt, was direkte Auswirkung auf den Abstiegskampf hatte.

Die Beiersdorfer begannen die Partie höchst motiviert und konzentriert. Allen voran ist hierbei Björn Bork zu nennen, der unentwegt kämpfte und die Mannschaft mitriss.

Das Arrangement machte sich bereits in der 7. Spielminute bezahlt. Nachdem Björn Bork im Mittelfeld einen Ball eroberte, steckte R. Gerhard auf M. Huwe durch, der den Ball mit dem Außenriss platziert im Tor unterbrachte. Leider hielt wie so oft in dieser Saison die Freude nicht lange, da die Gastgeber im direkten Gegenzug den Ausgleich durch einen direkt verwandelten Freistoß markieren konnten.

Trotz des Rückschlags blieb die Stimmung in der Mannschaft positiv und man spielte weiter nach vorne. Hierdurch ergaben sich für die Wandlitzer Kontermöglichkeiten, die aber durch starke Paraden des Beiersdorfer Schlussmannes M.Plein vereitelt werden konnten.

In der 30. Spielminute eroberte C.Szuda den Ball und passte das Spielgerät nach einem Dribbling auf M.Huwe, der mit einem Schlenzer in den Winkel sein zweites Tor erzielte.

Kurz darauf hatte M.Huwe noch die Vorentscheidung auf dem Fuss, scheiterte aber am Pfosten.

Kurz vor der Pause kam dann wieder die alte Schwäche der Gäste bei Standards zum Aufblitzen. Nach einem Eckball der Wandlitzer, konnte zunächst nicht entscheidend geklärt werden, wodurch ein Spieler aus 16 Metern die Schussmöglichkeit erhielt und zum Ausgleich traf.

Nach der Pause kamen die Wandlitzer besser aus der Kabine und erhöhten den Druck auf das Beiersdorfer Tor. Nach einigen Möglichkeiten klappte es dann auch und die Wandlitzer gingen erstmals in Führung.

Allerdings war bei den Beiersdorfern diesmals nichts von hängenden Köpfen zu sehen. Im Gegenteil, es ging nochmal ein richtiger Ruck durch die Mannschaft.

Immer mehr wurde der schnelle Benno Bork über den Flügel eingesetzt, der dort immer wieder für Gefahr sorgte und präzise Bälle in den Strafraum spielte. In der 65. Spielminute bediente der Routinier S. Gloge, Benno Bork mit einem millimetergenauen Pass. Nachdem Bork seinen Gegenspieler abgeschüttelt hatte, lupfte er den Ball über den Wandlitzer Schlussmann zum Ausgleich.

Sieben Minuten später bediente B.Böttcher, der sich zuvor auf der linken Seite durchgesetzt hatte, den sich frei gelaufenen T.Reske. Von der Strafraumgrenze zog T.Reske ab und traf links unten zum umjubelten 4 zu 3.

Auch wenn es für die Wandlitzer um nichts mehr ging, bemühten sie sich bis zum Schluss, fanden letztendlich aber nicht die nötigen Mittel um das Spiel nochmals drehen zu können. So siegten die Beiersdorfer am Ende verdient mit 4 zu 3 dank einer aufopferungsvollen Leistung.

Da nur eine Mannschaft den Gang nach unten antreten muss, bleiben die Beiersdorfer auch in der kommenden Saison der Kreisliga-Ost erhalten.

Mannschaft und Betreuergespann möchten den Anhängern auf diesem Wege nochmals Danken für die tolle Unterstützung der ganzen Saison über. Eine schöne Sommerpause!!

(erstellt am: 14.06.2016 // von: Tilo // Kategorie: Fußball)


Ü45 Preußen Eberswalde – SV Beiersdorf 5:2

08.06.2016 Ü45 Preußen Eberswalde - SV Beiersdorf  5:2

Das letzte Spiel musste an diesem Tag die Entscheidung über den Staffelsieg bringen. 
Die Konstellation war vorher eindeutig. Der Sieger dieser Partie wird Staffelsieger. Es zählte also nur der 
Sieg. Nach einem kurzen Abtasten in der Anfangsphase übernahm dann auch der Favorit Preußen 
Eberswalde das Spielgeschehen und bestimmte größtenteils das Spiel. Unsere Mannschaft hat aber 
auch bereits in dieser Phase stellenweise sehr stark dagegen gehalten. Allerdings waren die Aktionen 
der Gastgeber größtenteils zwingender. Zwei der sich ergebenen Chancen wurden dann zur nicht 
unverdienten 2:0 Pausenführung genutzt. Unsere Mannschaft ließ sich von diesem Rückstand nicht 
beirren und kam gestärkt und mit dem deutlich erkennbaren Willen, das Spiel noch zu drehen, 
aus der Pause zurück. Unsere Spieler brachten deutlich mehr Druck in die eigenen Aktionen. 
Folgerichtig dann der Anschlusstreffer zum 1:2 durch unseren Toptorjäger Olaf Bork. Zu diesem Zeitpunkt 
hatte unsere Mannschaft die deutlich bessere Spielanlage und die klareren Aktion. Der Ausgleich durch 
Steffen Gloge ließ nicht lange auf sich warten. 2:2, das Spiel begann praktisch von vorn. 
Ein Unentschieden hätte keiner der beiden Mannschaften genutzt.  
Der Gastgeber hatte sich von dem Eindruck des vorübergehenden Ausgleichs schnell wieder erholt 
und hatte in der Folgezeit wieder die besseren Aktionen. Die erneute Führung zum 3:2 ließ nicht 
lange auf sich warten. Unsere Mannschaft hatte sich immer wieder durch die beiden Aktivposten 
O. Bork und S. Gloge um den erneuten Ausgleich bemüht. Letztlich gelang Preußen dann mit dem 4:2 die 
Vorentscheidung.
Unsere Mannschaft hatte sich bis zum Schlusspfiff nicht aufgegeben und versuchte weiter, noch das 
unmögliche zu schaffen und eine Wende herbeizuführen . Leider ohne Erfolg. 
Am Ende dann noch das 5:2. Zusammenfassend ein vielleicht um einen Treffer zu hoch 
ausgefallener, aber letztlich verdienter Sieg der Gastgeber. 
An dieser Stelle auch Herzlichen Glückwunsch zum Staffelsieg. 

Die erste Saison in der Ü45 ist nun Geschichte. Unsere Mannschaft hat am Ende 
einen hervorragenden 3. Platz belegt. Für unseren kleinen Verein eine herausragende Leistung. 
Dank an dieser Stelle an alle unsere Spieler, Spielerfrauen, Fans, Freunde und sonstige Helfer 
und Unterstützer unseres Vereins. Es war eine tolle Saison. Im September dann greifen 
wir wieder an.

(erstellt am: 09.06.2016 // von: Thomas // Kategorie: Fußball)


SV Beiersdorf – SG Zühlsdorf 2:4

SV Beiersdorf – SG Zühlsdorf vom 04.06.2016

Im letzten Heimspiel der Saison empfing die Beiersdorfer Herrenmannschaft die SG Zühlsdorf. Für die Zühlsdorfer, die einen Platz im sicheren Mittelfeld bereits innehaben, ging es in der Partie um nichts mehr. Die Beiersdorfer dagegen konnten sich mit einem Sieg weiter Luft verschaffen und sich sogar vorzeitig den Klassenerhalt sichern.

Bei hoch sommerlichen Temperaturen spielten die Gäste locker auf und hatten die ersten Möglichkeiten der Partie. Zum Glück für die Beiersdorfer, wurden die Gelegenheiten aber leichtfertig liegengelassen.

Nach der ersten Trinkpause Mitte der ersten Hälfte, griffen die Beiersdorfer dann auch ins Spielgeschehen ein. Man wollte nun mehr und mehr den etwas unsicher wirkenden Schlussmann der Gäste in Bedrängnis bringen.

Das klappte dann auch in der 41. Spielminute. Benno Bork bediente mit einem Steilpass M.Huwe, der die Kugel platziert einschob. Nur drei Minuten später konnte sich auch sein Sturmpartner B.Böttcher in die Torschützenliste eintragen.

Nach dem zweiten Treffer war die Euphorie in den Reihen der Beiersdorfer groß, was dann aber die Konzentration etwas schwächte und so musste man noch in den Schlusssekunden des ersten Abschnittes den Anschlusstreffer zum 2 zu 1 hinnehmen.

Wie schon im letzten Spiel gegen Finow, sollte zunächst die Defensive sicher stehen und dann die sich ergebenen Kontermöglichkeiten genutzt werden. Und so kam es dann auch, dass sich die Beiersdorfer gute Möglichkeiten erspielten, diese aber fahrlässig liegen ließen.

So wurde es wieder unruhiger im Beiersdorfer Spiel, was der starke Zühlsdorfer Angreifer R.Adam eiskalt ausnutzte. Binnen 13 Minute erzielte er einen lupenreinen Hattrick und ließ so die Beiersdorfer Träume platzen. In den letzten 20 Minuten spielten es dann die Zühlsdorfer geschickt runter, wogegen die Beiersdorfer auch aufgrund der hohen Temperaturen, nichts mehr entgegen zu setzen hatten.

Da der direkte Tabellennachbar aus Britz überraschend sein Spiel gegen den Tabellenführer aus Glienicke gewonnen hatte, müssen die Beiersdorfer noch am letzten Spieltag um den Klassenerhalt zittern.

Das letzte Spiel ist am nächsten Samstag um 12:30 Uhr bei der Reserve von Eintracht Wandlitz.

(erstellt am: 08.06.2016 // von: Tilo // Kategorie: Fußball)